""

Ausbildung - Umschulung

Pflegefachfrau
Pflegefachmann

Dauer: 3 Jahre in Vollzeit, 4 Jahre berufsbegleitend (Teilzeit)
Beginn: jeweils am 01.03. und 01.09. eines Jahres möglich

Berufsinformation

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Deine Ausbildung
zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann


Als Pflegefachfrau*mann betreust und pflegst Du hilfsbedürftige Menschen. Du unterstützt diese bei der Alltagsbewältigung, berätst sie, motivierst sie zu sinnvoller Beschäftigung und Freizeitgestaltung und nimmst pflegerisch-medizinische Aufgaben wahr.

Pflege bedeutet aber auch, dass Du chronisch oder psychisch Kranke und sterbende Menschen betreust und pflegst. Das heißt für Dich, ohne Engagement und eine positive Einstellung zum Leben wirst Du Dich in diesem Beruf nicht wohl fühlen.

Die Pflege verbindet lebendige Beziehungsarbeit mit pflegerischem Handeln. Sie erfordert eine solide Ausbildung, soziale Kompetenz, Verantwortungsbewusstsein, Einfühlungsvermögen, eine gute Beobachtungsgabe und Interesse an medizinischen Zusammenhängen.

In der Ausbildung erwirbst Du Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die zur

  • selbständigen und eigenverantwortlichen Pflege von Menschen aller Altersstufen erforderlich sind.

Hierzu zählen auch die zugrunde liegenden

  • methodischen,
  • sozialen,
  • interkulturellen und
  • kommunikativen Kompetenzen.

Voraussetzungen für die Ausbildung

zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann

Formale Zugangsvoraussetzungen

Wenn Du die Pflegeausbildung beginnen willst, musst Du entweder:

  • einen Realschulabschluss besitzen (oder einen anderen als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss)

oder den Hauptschulabschluss (oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Abschluss), zusammen mit dem Nachweis:

  • einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer, oder
  • einer erfolgreich abgeschlossenen landesrechtlich geregelten Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege von mindestens einjähriger Dauer, oder
  • einer bis zum 31. Dezember 2019 begonnenen, erfolgreich abgeschlossenen landesrechtlich geregelten Ausbildung in der Krankenpflegehilfe oder Altenpflegehilfe von mindestens einjähriger Dauer oder
  • einer auf der Grundlage des Krankenpflegegesetzes erteilten Erlaubnis als Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer,

oder der erfolgreiche Abschluss einer sonstigen zehnjährigen allgemeinen Schulbildung.

Der Pflegeberuf - das Richtige für Dich?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neben den formalen Voraussetzungen solltest Du auch persönlich für den Beruf geeignet sein.

Zu Deiner persönlichen Eignung zählen sowohl Dein Verhalten und Deine Interessen als auch Deine gesundheitliche Eignung.

  • Bist Du einfühlsam, zuverlässig und kannst selbständig arbeiten?
  • Bist Du kontaktfreudig und hast keine Scheu vor körperlichem Kontakt?
  • Interessierst Du Dich für medizinische und soziale Aufgaben?
  • Hast Du eine gute körperliche Konstitution und bist belastbar?

Du erfüllst die Voraussetzungen? Ausgezeichnet! Dann freuen wir uns schon auf deine Bewerbung.

Struktur Deiner Ausbildung

zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann

Mit dem Pflegeberufegesetz wird die neue dreijährige, generalistische Ausbildung eingeführt.

Neben dem Abschluss Pflegefachfrau / Pflegefachmann kannst Du - unter bestimmten Umständen - auch eine Spezialisierung wählen.

Du schließt mit unserer Pflegeschule einen Schulvertrag und mit dem Träger der praktischen Ausbildung (Pflegeeinrichtung) einen Ausbildungsvertrag ab.

Die Pflegeeinrichtung hat mit unserer Pflegeschule einen Kooperationsvertrag über die Durchführung der praktischen Ausbildung geschlossen.

Die gute Zusammenarbeit zwischen der Pflegeeinrichtung und unserer Schule bietet Dir hervorragende Bedingungen für Deinen Ausbildungserfolg.

Deine Ausbildung zur Pflegefachfrau*mann ist unterteilt in

  • den theoretischen und fachpraktischen Unterricht (mind. 2.100 Stunden) an unserer staatlich anerkannten Pflegeschule und
  • in die praktische Ausbildung (mind. 2.500 Stunden) in einer Pflegeeinrichtung.

Für Deine Ausbildung trägt unsere Pflegeschule die Gesamtverantwortung. Daher begleiten die verantwortlichen Lehrer unserer Schule Dich auch in Deinem Ausbildungsbetrieb (Praxisbegleitung).

Die praktische Ausbildung und der Theorie-Praxis-Transfer werden durch Praxisanleitung und Praxisbegleitung sichergestellt.

In unserer Pflegeschule


Ausbildung in der Pflegeschule

Der Unterricht und die praktische Ausbildung  finden abwechselnd in mehrwöchigen Blöcken statt.

Unterrichtszeiten

Der Unterricht findet montags bis freitags statt und beginnt um 08:00 Uhr.
Je nach aktuellem Stundenplan endet der Unterricht um 13:30 Uhr, 15:15 Uhr oder 17:00 Uhr.

Um Dich umfassend auf die beruflichen Herausforderungen vorzubereiten erhältst Du an unserer Pflegeschule einen praxisorientierten Unterricht, der sich durch moderne Lehr- und Unterrichtsmethoden auszeichnet.

Dein Unterricht (Theorie und Fachpraxis) ist in fünf Kompetenzbereiche gegliedert.

Deine praktische Ausbildung

zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die praktische Ausbildung absolvierst Du in einer Pflegeeinrichtung, mit der Du einen Ausbildungsvertrag abschließt. Deine erworbenen Kenntnisse aus dem Unterricht wendest Du hier an, festigst und vertiefst sie.

Dein Ausbildungsbetrieb stellt Dir eine Fachkraft als Praxisanleiter*in zur Seite. Diese ist nicht nur Ansprechpartner*in für Dich, sondern führt Dich auch Schritt für Schritt an die selbständige Wahrnehmung Deiner beruflichen Aufgaben heran.

Durch den hohen Praxisanteil (mind. 2.500 Stunden) während Deiner Ausbildung wirst Du optimal auf Deinen späteren Berufseinsatz vorbereitet.

Ausbildungszeiten

Deine praktische Ausbildung umfasst 8 Stunden pro Tag. Beginn und Ende richten sich nach den Erfordernissen der Pflegeeinrichtung.

Zeugnisse und Vornoten


""

Jahreszeugnisse

Du erhältst am Ende des Ausbildungsjahres jeweils ein Jahreszeugnis von unserer Pflegeschule. Im Zeugnis werden sowohl Deine Unterrichtsleistungen als auch Deine Leistungen in der praktischen Ausbildung bewertet.

Zwischenprüfung

Zum Ende des zweiten Ausbildungsjahres nimmst Du an einer Zwischenprüfung teil. Hier wird ermittelt, wie Dein Ausbildungsstand ist und ob Du Dein Ausbildungsziel erreichen kannst.

Wenn sich ergibt, dass Du Schwierigkeiten hast, das Ausbildungsziel zu erreichen, werden wir gemeinsam die notwendigen Maßnahmen ergreifen, damit Du die Ausbildung erfolgreich abschließen kannst.

Vornoten

Zum Ende Deiner Ausbildung werden aus Deinen schulischen und praktischen Leistungen (Jahreszeugnisse) die Vornoten für die Prüfung festgesetzt. Die Vornoten fließen anteilsmäßig (25 %) in die Gesamtnote des jeweiligen Prüfungsteil ein.

Die staatliche Abschlussprüfung

zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann

""

Deine Abschlussprüfung besteht aus drei Teilen: einem schriftlichen, einem mündlichen und einem praktischen Teil.

Du hast die Abschlussprüfung bestanden, wenn Du in jeder schriftlichen Arbeit, dem mündlichen und praktischen Prüfungsteil mindestens die Note "ausreichend" erreicht hast. Gelingt Dir das nicht auf Anhieb, kannst Du jeden Prüfungsteil einmalig wiederholen.

Wenn Du die Prüfung bestanden hast, erhältst Du ein Zeugnis. Mit diesem kannst Du bei der zuständigen Behörde die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann beantragen.

Für Deine Abschlussprüfung zum/zur Altenpfleger*in gelten entsprechende Regelungen.

Kosten und Finanzierung


""

Du musst kein Schulgeld zahlen!

Durch die Neuregelung der Ausbildungsfinanzierung über einen Landesausbildungsfonds entfällt für uns die Notwendigkeit, Schulgeld zu erheben.

Auszubildende haben Anspruch auf eine angemessene Ausbildungsvergütung.

Für die Dauer der Ausbildung schließt Du einen Ausbildungsvertrag mit einer  Pflegeeinrichtung und erhältst von dieser Deine Ausbildungsvergütung.

Wie bisher werden bei Umschulungen die Lehrgangskosten durch die Arbeitsagenturen und Jobcenter übernommen; dabei wird die Möglichkeit zur dreijährigen Umschulungsförderung dauerhaft verankert.

Berufliche Perspektiven

als Pflegefachfrau / Pflegefachmann

Deine Aussichten nach der Berufsausbildung eine Anstellung zu finden sind sehr gut.

Obwohl noch nie so viel Personal in der Pflege tätig war wie heute herrscht in ganz Deutschland ein akuter Mangel an qualifizierten Pflegern - insbesondere in der Altenpflege.

Die Arbeit in der Pflege ist anspruchsvoll, spannend und abwechslungsreich.

Sie bietet Dir viele Entwicklungschancen sowie einen wohnortnahen und vor allem einen sicheren Arbeitsplatz.

Die Einsatzgebiete sind breit gefächert:

  • in Alten- und Pflegeheimen in der stationären Langzeitpflege,
  • in Krankenhäusern in der stationären Akutpflege,
  • in der ambulanten Langzeit- und Akutpflege.

Deine Bewerbung


Du möchtest Pflegefachfrau*mann werden?

Dann überzeug uns mit Deiner Bewerbung.

Unsere Ausbildungen/Umschulungen starten Anfang März und Anfang September.

Deine Bewerbung:

  1. Anschreiben,
  2. Lebenslauf mit Lichtbild,
  3. Schulzeugnisse (ggf. bereits abgeschlossene Ausbildungen etc.),
  4. Erklärung des Bewerbers (siehe Downloads),
  5. sonstige Unterlagen (ärztliche Bescheinigung, etc.)

sendest Du uns in 1 Klarsichtfolie DIN A4 (fortlaufend nach der obigen Reihenfolge einsortiert). Bitte sende uns keine Schnellhefter (Bewerbungsmappen etc.).

Tips für eine erfolgreiche Bewerbung

""

Deine Bewerbung sendest Du an:

mediCampus
Gesundheitsfachberufe

Rochlitzer Straße 29
09111 Chemnitz

Du hast noch Fragen?


Wir helfen Dir gerne weiter.

Du kannst uns gerne anrufen, eine E-Mail schicken oder einfach das Kontaktformular ausfüllen.
Icon Adresse

mediCampus

rochlitzer straße 29
09111 chemnitz

  • Icon Telefon

    0371 66601-57

  • 0371 66601-22

  • medicampus@fuu-sachsen.de

  • @medicampus.chemnitz

Nutze unser Kontaktformular.


    Hinweis:
    Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.